Aux Armes! Zugabe! Gründung!

Lange Zeit war es still um Infra Sankt Pauli. Dann kam ein Montagsspiel, und Ihr wisst es ja: ich mag sie. Dieses mal, am 12.3.2012, bot sich mir die Gelegenheit (die ich sonst nicht so leicht bekommen hätte, wäre es kein Montag gewesen), mich mit der Bezugsgruppe in Erikas Eck zu treffen. Aus leckerem Essen und nettem Geplaudere kamen wir auf Infra Sankt Pauli, das einige noch gar nicht kannten, und ja: irgendwann sollten wir diesen Fanclub auch mal offiziell gründen. Ich hab mich schlau gemacht: wir brauchen 5 Leute, die über das Selbstverständnis informiert sind und dieses akzeptieren:

Das Selbstverständnis der eingetragenen Fanclubs des FC St. Pauli

Vorrangiges Ziel der Fanclubs ist die Unterstützung des Vereins und der Support der Teams des Vereins.
Eingetragene Fanclubs setzen dieses Ziel durch verschiedene Aktivitäten im Rahmen ihrer Möglichkeiten um.
Die Fanclubs pflegen Kontakt mit anderen Fanclubs und unterstützen die Arbeit des Fanclubsprecherrats.
Fanclubs verpflichten sich zur Einhaltung der Stadionordnung des FC St. Pauli und der Auswärtsfahrtsordnung des Fanladens.
Die Fanclubs wenden sich gegen jede Form der Diskriminierung von Menschen und gegen jede Form von Rassismus, Sexismus und Hooliganismus, ferner gegen jegliche Art der Verächtlichmachung und Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Vorlieben und Neigungen.
Eingetragene Fanclubs verpflichten sich zur Weitergabe des Selbstverständnisses an ihre Mitglieder und halten sie zur Einhaltung desselben an.

… und man muss 30€ pro Saison zahlen. Kein Ding, kriegen wir sicher zusammen, sind ja schon groß. Jetzt also die Frage: wer ist dabei, wer will mit auf die Liste der Gründungsmitglieder? Bitte per Mail oder am besten gleich Kommentar hier zu diesem Beitrag.

Selbstverständnis von Infra Sankt Pauli ist ja vor allem die Toleranz und Entspannung. Dazu hat mir am Montag Abend im Stadion dann sehr gut gefallen, was ich noch vor Anpfiff mit meinem Podcaster Mikro aufzeichnen konnte, nämlich wie die Nordkurve auf das “Sch*** Sankt Pauli” aus dem einfallslosen KSC Block reagierte:

Zugabe! Beim “Fabulous Sankt Pauli” habe ich mich dann wegen “hate” und “fucking” zurückgehalten, das singe ich halt nicht mit. Genauso wie ich es extrem Panne fand, dass die Nord unsere Boys in Brown ausgepfiffen hat, weil das Aufbauspiel nicht geklappt hat und es zu oft wieder über Bene zurückging. Hallo? Sowas macht man nicht, nicht bei uns.

Um so schöner dann beim Anpfiff das Aux Armes, auch aufgezeichnet. Geiler Sound. Hört mal, Ihr Ultras, so klingt es bei uns (ich weiß, Ihr hört davon wenig, kommt halt nicht durchs Stadion). Der erste Jubel galt übrigens Bene, als er dank Seitenwechsel zur Nord trottete.

Und: wer ist das eigentlich, der in jedem Spiel “EBBEEEEEEERS” brüllt?

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

10 Responses to Aux Armes! Zugabe! Gründung!

  1. Jekylla says:

    Dabei. Von Anfang an. ;)

  2. Curi0us says:

    Hier, ich! Komm ich dann in Fernseh?

  3. cHHrissi says:

    Schön! Ich bin auch dabei!

  4. Ian_aus_Hamburg says:

    Ich bin dann als zahlendes Mitglied wenigstens bei der Gründung dabei ;) und falls mal einer krank wird oder wir mal Bier ausschenken müssen. Ich könnte auch das Traning übernehmen falls der Andre mal krank ist :))

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>